Mitarbeiterbefragung - 5 Fragen die Sie überdenken sollten

Top oder Flop - Ergebnisse einer Mitarbeiterbefragung richtig bewerten

Ihre Mitarbeiterbefragung wurde erfolgreich durchgeführt und die Ergebnisse liegen nun vor. Es stellt sich die Gretchen-Frage. Sind die Ergebnisse Ihrer Mitarbeiterbefragung: Top oder Flop? Gut oder schlecht? Wie ordnen Sie diese ein und was sind Kriterien, die Sie dabei anlegen können? Egal ob klassische Mitarbeiterbefragung oder Evaluierung psychischer Belastung: Wir geben Ihnen eine Einordnungshilfe.

Mitarbeiterbefragung: Und was wenn keiner hingeht?

Eine zentrale Kennzahl aller Mitarbeiterbefragungen ist die Rücklaufquote: Diese beschreibt den Anteil der beantworteten Fragebögen im Vergleich zu den verteilten Fragebögen. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Einflussfaktoren vor, mit denen Sie die Rücklaufquote Ihrer Mitarbeiterbefragung beeinflussen können.

Autonomie - Schlüssel zur Mitarbeitermotivation

Autonomie zählt zu jenen Faktoren, die häufig in Zusammenhang mit intrinsischer Mitarbeitermotivation genannt werden. V.a. wenn es um die Motivation von hochqualifizierten Wissensarbeitern geht. Was aber bedeutet „Autonomie“ eigentlich und was ist es nicht?

Mitarbeiterbefragung - Von schlechter Praxis ramponiert?

Rund um das Thema Mitarbeiterbefragung scheiden sich oft die Geister: Die einen sind klare Befürworter, die anderen zweifeln den Nutzwert entschieden an. Und das obwohl partizipative Mitarbeiterführung eigentlich dem Zeitgeist entspricht. Was ist passiert?

Von Shut-Down zu Re-Entry - Die Rückkehr nach Corona ins Büro

Corona bestimmt weiterhin das Leben auf allen Kontinenten. Ein Hauch von Normalität macht sich aber zumindest in Deutschland und Österreich langsam bemerkbar und neben Restaurantbesuchen und Fitness-Center-Öffnungen rüsten sich nun auch viele Unternehmen für die Zeit der Rückkehr nach Corona ins Büro. Doch hier kristallisiert sich eine ganz neue Herausforderung heraus: Was braucht die Belegschaft für eine reibungslose Übergangsphase? Und wie lernen wir aus der Ausnahmezeit für die Zukunft?

Mitarbeiterbefragungen - Pulse Surveys in der Praxis

Pulse Surveys können das klassische Personalentwicklungs-Instrument „Mitarbeiterbefragungen“ ergänzen. Als umfassende, oft im Jahresrythmus durchgeführte Erhebungen sind Mitarbeiterbefragungen altbekannt und werden seit über 25 Jahren breit eingesetzt. In letzter Zeit wird viel über Pulse-Surveys und Instant Feedback diskutiert. Hier lesen Sie, welche Arten es gibt.

Mitarbeiterbefragungen in Krisenzeiten

Die aktuelle COVID19-Situation in unserem Land stellt viele Unternehmen und damit auch deren Führungskräfte vor eine echte Bewährungsprobe. Ist es jetzt die richtige Zeit die eigenen Mitarbeiter zu befragen oder geplante Mitarbeiterbefragungen durchzuführen? Kommt ganz darauf an wie und mit welchen Fragen!

In guten wie in schlechten Tagen!

Aktuell bleibt in vielen Unternehmen kein Stein auf dem anderen. Das berufliche Miteinander, die tägliche Kommunikation, die privaten Kontakte und viele andere Aspekte mehr haben sich in wenigen Tagen drastisch verändert. Umso mehr ist es wichtig die Stimmung Ihrer Belegschaft im Blick zu haben und hinzuhören, wo Probleme oder Befürchtungen liegen. Wie helfen Ihnen dabei! Kostenlos!

Agiler Follow-Up von Mitarbeiterbefragungen

In Teil 3 der Artikelreihe „Mitarbeiterbefragungen und Agilität“ im Excellence Blog der Quality Austria geht es um die agile Aufarbeitung von Mitarbeiterbefragungen.

Sinnvolle Maßnahmen nach einer Mitarbeiterbefragung: Von agilen Prinzipien lernen

Agilität in Mitarbeiterbefragungen messen

Agilität tut auch einer Mitarbeiterbefragung gut – das finden Gerd Beidernikl und Victoria Grothe, Geschäftsführer bzw. Projektmanagerin bei vieconsult. In Teil 2 der Artikelreihe im Excellence Blog der Quality Austria stehen die Items einer Mitarbeiterbefragung auf dem Prüfstand.

Datenquelle oder Datenfriedhof?

Mitarbeiterbefragungen sind in vielen Unternehmen jährliche Regelinstrumente. Dennoch beäugen Mitarbeiter, Betriebsräte, ja sogar Führungskräfte die Befragungsprojekte oft skeptisch. Der Nutzwert wird in Frage gestellt. Wertvolle Datenquelle oder gruseliger Datenfriedhof: Wie sieht Ihre Mitarbeiterbefragung aus?

Was bitte ist denn Employee Experience?

Es gibt phasenweise immer mal wieder Schlagworte (oder Buzzwords?!), die einem in der Personalisten-Szene ständig begegnen. Das Wort der Stunde ist häufig „Employee Experience“. Was aber versteckt sich hinter diesem Anglizismus? Und vor allem: wie kann ich mir diesen Begriff in meiner eigenen Personalarbeit zu Nutze machen?

Mitarbeiterbefragungen agiler gestalten

Agilität tut auch einer Mitarbeiterbefragung gut – das finden Gerd Beidernikl und Victoria Grothe, Geschäftsführer bzw. Projektmanagerin bei vieconsult. Nach dem Motto „To get things done“ zeigen die beiden Autoren in einem Beitrag im Excellence Blog der Quality Austria, wie auch Ihre Mitarbeiterbefragung agiler wird.

Arbeitszufriedenheit. Gerne, aber welche?

Der Begriff der „Arbeitszufriedenheit“ ist ein alteingesessener, der dennoch eine auch für Diskussionen um die vielzitierte „neue Welt der Arbeit“ zentrale Bedeutung besitzt. Dabei spricht man von „Arbeitszufriedenheit“ oft so, als ob dies ein einmalig und einheitlich zu definierender Begriff ist. Was nicht zutrifft. Wir haben uns daher damit beschäftigt, welche Formen von Arbeitszufriedenheit es gibt.