Mitarbeiter-Engagement als Weg, nicht als Ziel

Engagement, Motivation, Commitment. Unternehmen wünschen sich „the extra mile“, die Mitarbeitende bereit sind zu gehen. Man analysiert, man diskutiert, man (hoffentlich) adaptiert, um das Ziel zu erreichen, dann endlich eine motivierte und engagierte Belegschaft zu haben. Ist „Employee Engagement“ das ultimative Ziel für Unternehmen? Nein – kein Ziel, aber der Weg!

360° Feedback: Niemals nicht ohne!

360-Grad-Feedbackbefragungen zählen zu Standardinstrumenten, um Führungskräften Rückmeldung zu deren Führungskompetenzen zu ermöglichen. Der Nutzwert entsteht dabei leider nicht in jedem Anwendungsfall. Denn häufig wird auf das Wichtigste vergessen: Führungskräften Unterstützung in der Aufarbeitung zu bieten.

Eine Mitarbeiterbefragung im Keim ersticken - 10 Tipps

Mitarbeiterbefragungen zählen zu den Standardinstrumenten der Personalarbeit. Studien gehen davon aus, dass 8 von 10 Großunternehmen in regelmäßigen Abständen eine Mitarbeiterbefragung durchführen. Was sollten Sie AUF GAR KEINEN Fall tun, wenn Sie eine Mitarbeiterbefragung durchführen? Wir haben Ihnen die wichtigsten Punkte zusammengefasst um Ihre Mitarbeiterbefragung im Keim zu ersticken.

Survey Champions erhöhen Nutzen von Mitarbeiterbefragungen

Mitarbeiterbefragungen werden breit eingesetzt, um das Meinungsbild der Belegschaft zu erheben und sich Themen wie Arbeitszufriedenheit, Mitarbeitermotivation oder auch ganzheitlicher Employee Experience zu widmen. Die Herausforderung von Mitarbeiterbefragungen ist normalerweise nicht die Messung, sondern die Arbeit mit den Ergebnissen. Entsprechend liegt die Frage nahe: Erhöhen interne Survey Champions (Befragungs-Experten oder -Expertinnen) in Mitarbeiterbefragungen die Chance auf eine wirksame Ergebnis-Aufarbeitung und erfolgreiche Ergebnis-Umsetzung?

Feedforward statt Feedback

Feedback ist wichtig. Feedback hilft lernen. Feedback zu geben ist eine Kunst. Feedback anzunehmen eine Tugend. Aber warum reden wir immer von FeedBACK und eigentlich nicht von FeedFORWARD?

Feedback geben vs. Ratschlag geben: der feine Unterschied

Feedback ist einer jener Begriffe der modernen Arbeitswelt, die allgegenwärtig sind. Im Zentrum dabei steht die Feedbackfähigkeit in zwei Ausprägungen: Feedback geben und Feedback anzunehmen. Dabei wird „Feedback“ oft mit „Ratschlägen“ verwechselt.

Evaluierung der psychischen Belastung am Arbeitsplatz: Pflicht oder Kür?

Die gesetzliche Verpflichtung zur Evaluierung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz betrifft alle Unternehmen: egal ob groß oder klein. Dabei wird die Evaluierung oft auf die reine Messung reduziert. Aber ist es überhaupt eine reine Messung? Oder handelt es sich bei derartigen Vorhaben bereits um Organisationsentwicklung?

Mitarbeiterbefragungen und Betriebsrat

Mitarbeiterbefragungen sind weit verbreitete Instrumente um ein Stimmungsbild der Belegschaft einzuholen. Im Zentrum stehen meistens Themen wie Mitarbeiterengagement, konkrete Arbeitsplatzbedingungen, Kommunikationsstrukturen und Führung. Mitarbeiterbefragungen sind damit Instrumente in denen Arbeitgeber- und Arbeitnehmerinteressen in besonderer Art und Weise aufeinander treffen. Entsprechend stellt sich die Frage: Wie stark darf, soll, oder muss der Betriebsrat mitbestimmen?

Mitarbeiterbefragung - 5 Fragen die Sie überdenken sollten

Top oder Flop - Ergebnisse einer Mitarbeiterbefragung richtig bewerten

Ihre Mitarbeiterbefragung wurde erfolgreich durchgeführt und die Ergebnisse liegen nun vor. Es stellt sich die Gretchen-Frage. Sind die Ergebnisse Ihrer Mitarbeiterbefragung: Top oder Flop? Gut oder schlecht? Wie ordnen Sie diese ein und was sind Kriterien, die Sie dabei anlegen können? Egal ob klassische Mitarbeiterbefragung oder Evaluierung psychischer Belastung: Wir geben Ihnen eine Einordnungshilfe.

Führung braucht Respekt und Loyalität

Ein Spaziergang am Donaukanal und das Graffiti im Header-Bild haben mich zum Nachdenken gebracht: Ein riesiges Graffiti mit dem Namen „Ute Bock“. Die Frage die in mir entstanden ist: Wie erarbeitet man sich als Führungskraft Respekt und Loyalität? Und was hat das mit Ute Bock zu tun?

Mitarbeiterbefragung: Und was wenn keiner hingeht?

Eine zentrale Kennzahl aller Mitarbeiterbefragungen ist die Rücklaufquote: Diese beschreibt den Anteil der beantworteten Fragebögen im Vergleich zu den verteilten Fragebögen. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Einflussfaktoren vor, mit denen Sie die Rücklaufquote Ihrer Mitarbeiterbefragung beeinflussen können.

Autonomie - Schlüssel zur Mitarbeitermotivation

Autonomie zählt zu jenen Faktoren, die häufig in Zusammenhang mit intrinsischer Mitarbeitermotivation genannt werden. V.a. wenn es um die Motivation von hochqualifizierten Wissensarbeitern geht. Was aber bedeutet „Autonomie“ eigentlich und was ist es nicht?

Führung nach Corona - Trennung von Leadership-Spreu und Leadership-Weizen

Über die letzten drei Monate seit dem (ersten?) Höhepunkt der Corona-Krise haben wir oft gehört und gelesen, worauf es bei Führung in Krisenzeiten ankommt. Denn diese außergewöhnlichen Phase hat auch Führungskompetenzen in Unternehmen außergewöhnlich stark differenziert. Es trennt sich der Leadership-Spreu vom Leadership-Weizen. Was aber ist „nach Corona“? Auf welche Kompetenzen kommt es in der Führung nach Corona an?

Mitarbeiterbefragung - Von schlechter Praxis ramponiert?

Rund um das Thema Mitarbeiterbefragung scheiden sich oft die Geister: Die einen sind klare Befürworter, die anderen zweifeln den Nutzwert entschieden an. Und das obwohl partizipative Mitarbeiterführung eigentlich dem Zeitgeist entspricht. Was ist passiert?

Arbeitgeber bewerten - Spieglein, Spieglein an der Wand...

… wer ist der schönste Arbeitgeber im ganzen Land? So oder so ähnlich würde wohl die Märchen-Version von Arbeitgeberattraktivität lauten. Und die Suche nach dem attraktivsten & besten Unternehmen begegnet uns auf vielfältige Art und Weise. U.a. mit der Arbeitgeber Bewertung. Arbeitgeber bewerten ist nach wie vor in. Aber ist es immer sinnvoll und aussagekräftig?