Meet the Team: Elisabeth Pech

Elisabeth Pech unterstützt als Projektassistentin bei vieconsult unsere ProjektmanagerInnen. Mit höchstem Engagement und Zuverlässigkeit steht sie hauptsächlich dem Führungsfeedback-Team zur Seite. Die Kombination aus Genauigkeit, einem Blick fürs Wesentliche und sprühender Lebensfreude macht sie zum Sonnenschein im Team und jede Zusammenarbeit mit ihr zu einer Freude.

Steckbrief

  • Name: Elisabeth Pech
  • Position: Project Assistant
  • Bei vieconsult seit: 11|2018
  • Besonderes Kennzeichen: findet man nur selten ohne Kaffee vor
  • Das sagen die KollegInnen: Mit stets einem Lächeln im Gesicht ist Elli der Sonnenschein in unserem Team. Durch ihre Hilfsbereitschaft und Zuverlässigkeit ist sie für jedes Projekt eine Bereicherung-ein Tag im Büro ohne Elli ist ein verlorener.

Was sind deine Aufgaben bei vieconsult?

Als Projektassistentin bei vieconsult unterstütze ich ProjektleiterInnen bei der Planung, Durchführung und Aufbereitung von 360°-Führungsfeedbacks und Mitarbeiterbefragungen. Meine Aufgaben sind insofern breit gestreut und reichen von der Mitgestaltung von Fragebögen, der Betreuung und dem Support von KundInnen bis hin zur Qualitätskontrolle im Datenmanagement.

Wie bist du zu vieconsult gekommen?

Nach der Absolvierung meines Bachelorstudiums an der KF Universität Graz bin ich in die Hauptstadt gezogen, um an der WU Wien meinen Master in Sozioökonomie zu machen. Ich wollte mir, frisch in Wien angekommen, eine Tätigkeit suchen, die mehr zu meinen Interessen und Vorstellungen passte, nachdem mein Nebenjob während des Bachelorstudiums im Bereich der Elektrotechnik nicht wirklich etwas mit meiner Fachrichtung zu tun hatte. Bereits im Bachelorstudium bin ich in Kontakt mit Organisationsforschung gekommen und fand dahingehend vor allem den Personalbereich sehr spannend, der auf so vielen Ebenen viel Potential aufweist. Die Ausschreibung hat mir dann ebenfalls sehr zugesagt und ich war froh, gleich am Anfang der Jobsuche so ein ansprechendes Unternehmen gefunden zu haben.

Auf der vieconsult Website wird gesagt: “Wir machen Frühstück für Helden.“ Was ist damit gemeint?

In meinen Augen bringt jede/r ein gewisses Level an Lernbereitschaft mit und möchte die beste Version ihres/seines Selbst darstellen möchten. Dazu gehört sowohl die eigene Darstellung als auch die Darstellung des Unternehmens, das man leitet oder in dem man tätig ist. Oftmals fällt es einem aber schwer, sich das Selbst aus verschiedenen Perspektiven vorzustellen oder die eigene Wirkung aus verschiedenen Blickwinkeln gut reflektieren zu können. Feedback kann dabei helfen, von außen klarer sehen zu können und dies aus verschiedenen Perspektiven und in unterschiedlichen Themenbereichen. Dabei soll Feedback als Möglichkeit der persönlichen (Weiter-)Entwicklung gesehen werden und wird dadurch zum Frühstück für Helden.

Wo liegen die besonderen Anforderungen in deinem Tätigkeitsbereich als Projektassistenz bei vieconsult?

Ich habe mich im Laufe meiner Tätigkeit bei vieconsult auf den Bereich der Führungsfeedbacks spezialisiert. Die Fragebogenkonstruktion ist dabei ein sehr spannender, aber auch herausfordernder Aspekt, in der Hinsicht, dass kleine Änderungen in der Formulierung ganz andere Dinge beim Empfänger/ der Empfängerin suggerieren können. Für mich persönlich stellt es deshalb eine gewollte Herausforderung dar, kreativ innerhalb bestimmten Rahmenbedingungen Fragen zu formulieren, aber sie dann auch zu hinterfragen und zu reflektieren. Es ist eine Art der kontrollierten Kreativität für mich, mit der ich einen Beitrag für die Weiterentwicklung von Managementstilen und damit einhergehend der persönlichen Kompetenzen leiste. Darüber hinaus ist auch die Arbeit mit Daten jeglicher Art eine Herausforderung. Genauigkeit und Konzentrationsfähigkeit sind hierfür unabdinglich. Wenn Projekte dann aber mal Gestalt annehmen oder Projekte erfolgreich abgeschlossen werden, erfüllt es mich umso mehr mit Stolz, dabei mitgeholfen zu haben.

Was magst du an deiner Arbeit bei vieconsult besonders?

Ich bin sehr froh, ein Teil dieses wundervollen Teams zu sein. Seit dem ersten Tag habe ich mich super wohl gefühlt und wurde sofort herzlich aufgenommen. Dies hat sich auch nicht in der Home-Office Phase geändert.

Darüber hinaus bin ich stolz darauf, in einem Unternehmen zu arbeiten, das an Menschen orientiert ist und in allen Projekten das Ziel verfolgt, die bestmöglichen Arbeitsplätze für alle zu gestalten.

Wofür schlägt dein Herz in deiner Freizeit? Verrate uns etwas, was deine KollegInnen auch noch nicht über dich wissen!

In meiner Freizeit bin ich gerne unterwegs, ob in der Stadt oder im Grünen, ob mit oder ohne Ziel. Ich reise auch sehr gerne und in Zeiten wie jetzt, wo dies physisch nicht so gut möglich ist, auch gerne mit Hilfe von Büchern und Filmen. Was meine KollegInnen noch nicht unbedingt wissen ist, dass ich in der letzten Zeit meine Leidenschaft für Dokumentationen und Trivia entdeckt habe und man mich eher selten in den Öffis antrifft, da ich bevorzugt meine Wege auf dem Fahrrad zurücklege.

 

Elisabeth auf LinkedIn

Weitere vieconsult-Team-Mitglieder kennenlernen

Folge uns auf Instagram: #wearevieconsult