vieconsult stellt seine PartnerInnen vor – meet Barbara Steiner

Vor einigen Wochen haben wir damit begonnen unsere PartnerInnen im Follow-up von Projekten vor den Vorhang zu holen. Wir schätzen sie als Menschen und vertrauen auf ihre Expertise, ebenso wie jene Führungskräfte, die sie auswählen, um mit ihnen die Ergebnisse eines Führungsfeedbacks aufzuarbeiten. Lernen Sie heute Barbara Steiner kennen, unsere Coachingpartnerin in Projekten mit der ÖBB, Hutchison Drei Austria GmbH, Casinos Austria AG, oder Gebauer & Griller GmbH. 

Barbara Steiner begleitet vieconsult schon seit vielen Jahren als Coach im Follow-up verschiedenster Projekte. Seit 2001 ist sie in unterschiedlichen Positionen in der Wirtschaft tätig – im Filialvertrieb, in der Personalentwicklung und seit 2015 ist Franchise ein weiterer Schwerpunkt. Durch ihre beruflichen Erfahrungen, ihr Studium der Soziologie an der Universität Wien und diversen systemischen Ausbildungen versteht sie die täglichen Herausforderungen und Aufgabenstellungen von ManagerInnen, Führungskräften und UnternehmerInnen.

Im Beratungs- und Coachingprozess legt sie besonders viel Wert auf einen Perspektivenwechsel – damit MitarbeiterInnen und Führungskräfte (voneinander) lernen, die Landkarte des jeweils anderen wahrzunehmen. Damit statt Mechanismen der Macht Achtsamkeit, Wertschätzung und gegenseitiger Respekt als Basis des Miteinanders dienen und Ziele ohne Reibungsverluste erreicht werden können. Wann ist daher ein Coaching für Barbara erfolgreich? Über welches Feedback freut sie sich, nachdem sie hilft Feedback für andere zu interpretieren? Für welche Themen schlägt ihr Herz beruflich? Und was schätzt sie an der Zusammenarbeit mit uns? Diesmal fragen wir – und freuen uns Barbara Steiner vorstellen zu dürfen!

Was liebe ich an meinem Job am meisten?

Ich darf mit Menschen zusammenarbeiten, die sich – so wie ich auch – auf einer Reise wahrnehmen. Es geht nicht um „bewerten“, sondern darum, achtsam mit dem umzugehen was gerade da ist und ganz bewusst zu entscheiden, wohin die Reise gehen soll. Es geht darum, Handlungsspielräume zu erkennen und in Bewegung zu kommen. In jedem Coaching-Prozess lerne ich mindestens genauso viel wie der Coachee, das liebe ich daran am meisten!

Wann war ein Coaching für mich erfolgreich?

Jeder Coachee – jeder Mensch! –  hat ja seine eigene Definition von Erfolg. Ganz am Anfang des Coaching-Prozesses steht eine gemeinsame Analyse von Ist- und Soll-Zustand und damit geht auch die Vereinbarung einher, wie sich am Ende Erfolg messbar macht. Aus Erfahrung weiß ich, dass sich im Lauf der Zeit die Ziele (inhaltlich) ändern können, aber der gewünschte Soll-Zustand (Gefühl) wie etwa mehr Klarheit, Ruhe, Gelassenheit, auch durchaus messbar ist. Eigentlich geht es darum, sich in all seinen Talenten und Fähigkeiten – also in seiner Einzigartigkeit – wahr- und anzunehmen. Für mich ist ein Coaching dann erfolgreich, wenn mein Coachee durch unsere Zusammenarbeit in Bewegung kommt, seine Talente und Fähigkeiten erkennt und diese mit sich und anderen einzusetzen weiß.

Welche Themen sind meine „Spezialgebiete?

Ich habe mich nicht bewusst für ein Spezialgebiet entschieden. Erst im Rückblick fällt mir auf, dass ich sehr stark in einem Business-Kontext arbeite, wo es insbesondere um authentisches Führen, eine gute Verbindung von Hirn und Bauch, sowie um Klarheit in Kommunikation und Führung geht.

Meine Vision ist: Jedes Unternehmen hat das Recht auf begeisterte, motivierte und leistungsorientierte MitarbeiterInnen, die ihre Ressourcen für die Zielerreichung einsetzen. Jeder Mensch hat das Recht auf einen lebenswerten Arbeitsplatz, an dem seine Talente und Fähigkeiten bestmöglich gefördert und eingesetzt werden.

Dementsprechend unterstütze ich UnternehmerInnen, ManagerInnen und deren MitarbeiterInnen gleichermaßen, berufliche, persönliche und private Ziele mit den Unternehmenszielen und –werten zu verbinden. Es soll sinnbringend für das gesamte System sein, damit Erfolge erzielt und Ziele erreicht werden.

Welches Feedback von einem Kunden hat mich am meisten gefreut?

Das schönste Feedback ist eigentlich die Offenheit und das Vertrauen der Coachees im Zuge des gemeinsamen Prozesses. Der Moment, wenn es nicht mehr um die schönste Maske geht, sondern das innere Strahlen ans Tageslicht kommt.

Warum arbeite ich gerne mit vieconsult zusammen?

vieconsult ist für mich ein professioneller, sympathischer und verlässlicher Kooperationspartner. Unser gemeinsamer Fokus liegt auf der Kundenzufriedenheit, damit Kunden und deren Mitarbeiter den größtmöglichen Nutzen aus dem Projekt erzielen.

Als langjähriger Kooperationspartner fühle ich mich dem vieconsult-Team sehr verbunden und darf die beständige, innovative Weiterentwicklung nach innen, wie auch nach außen miterleben. Von vieconsult-Geschäftsführer Gerd Beidernikl habe ich persönlich gelernt, wie wichtig die konsequente Weiterentwicklung als Unternehmer ist und wie man ein Power-Team bildet.

Die Zusammenarbeit mit dem gesamten vieconsult-Team ist sehr lebendig, inspirierend und nicht zuletzt hoch professionell und erfolgreich!

Webseite: http://www.freipunktspiel.at